top of page

Achtsam - Systemisch - Aufstellen

Was ist Systemische Aufstellung?

Systemische Aufstellungsarbeit ist ein Verfahren, mit dem Dynamiken und Zusammenhänge innerhalb eines bestehenden Systems sichtbar gemacht werden. 
Dahinter steht die systemische Erkenntnis, dass innerhalb von Systemen bestimmte Ordnungen herrschen, die einzelnen Komponenten oder Elemente sich gegenseitig beeinflussen und miteinander interagieren. 
Ein System strebt nach Gleichgewicht. Sobald sich eines seiner Elemente verändert, verändern sich auch andere Elemente, um das Gleichgewicht wiederherzustellen. 

Diese gegenseitige Beeinflussung kann durch eine Aufstellung sichtbar gemacht werden. Konfliktpotenziale und Blockaden, aber auch vorhandene Ressourcen und Lösungsansätze werden sichtbar.

Chess Pieces_edited.jpg

Systemische Aufstellung in Gruppencoaching

Ich führe die beteiligten Stellvertreter durch den Prozess der Systemaufstellung. In einer Systemaufstellung werden Systemmitglieder aufgestellt und räumlich zueinander in Beziehung gesetzt. 
Dadurch wird der Einfluss der Mitglieder aufeinander sichtbar und bewusst. 
Es gibt z.B. Familienaufstellungen, Organisationsaufstellungen, Aufstellungen von Teams, Gruppen oder auch inneren Anteilen, je nachdem, welches System näher betrachtet werden soll. 
In der systemischen Aufstellungsarbeit können sowohl Personen die Elemente eines Systems repräsentieren als auch durch Figuren oder Symbole dargestellt werden. 

Die Familientherapeutin Virginia Satir entwickelte die Familienskulptur und die Familienrekonstruktion und legte damit den Grundstein für die Aufstellungsarbeit.

Systemische Aufstellung im Einzelcoaching

Im Einzelcoaching können sich Hinweise auf systemische Zusammenhänge ergeben. 
Sehr hilfreich sind systemische Aufstellungen mit Systembrettern, Aufstellungen mit Figuren oder anderen Hilfsmitteln wie z.B. Playmobil, Legofiguren. 
Auch viele andere Gegenstände, wie z.B. Holzklötze oder Bauklötze, eignen sich, um bestimmte Blockaden, Konflikte oder Bündnisse symbolisch aufzustellen, ohne sie zunächst konkret zu benennen. Individuell beschriftbar ist die Aufstellung mit Karten, Haftnotizen oder Zetteln. 

Die Vorteile einer systemischen Aufstellung

  • Selbstreflexion und Verstehbarkeit

  • Kommunikationsfähigkeiten schärfen bei Konflikt, Präsentationen oder im Umgang mit Familie, Beziehung, Freunden, Team oder Kooperationspartnern.

  • Stressbewältigung

  • Stärkung von Selbstbewusstsein

  • Klarheit, wie deine verschiedenen Systeme in Zusammenhang stehen

  • Balance in unterschiedlichen Bereichen herzustellen.

Zeit-Investition:

Für eine Gruppenaufstellung werden 3 x 2 Stunden und ein monatlicher Rhythmus empfohlen.

Für ein Einzelcoaching werden 3x 90 Minuten empfohlen.

bottom of page